motorrad.schmarje.net
Honda CBF 1000 und CBF 600, Motorradzubehör, Motorradnavigation, Motorradbekleidung, Motorradbücher
Motorradtouren in Hessen - Taunus, Vogelsberg, Odenwald, Rhein und Mosel, Tourbeschreibungen

 

Navigation:


Top Sites:

Motorrad - Home
CBF 600 Zubehör & Tuning
Honda CBF 1000
Motoradtouren
Moseltour
andere Honda Motorräder

 

New Sites:

Motorradbücher
Motorradnavi
Einabu Pro-Oiler
Motorradtouren ins Ausland
Daten und Zubehör - Honda CBF 1000


 

 

XING

 

 


 

 

MEHRSi - Sicherheit für Biker e.V.

Honda CBF 600 - Zubehör und Ersatzteile

2008 - neue Honda CBF 600

Ab 2008 gibt es die überarbeitete Honda CBF 600 mit Einspritzmotor und der Choke ist Vergangenheit. Der Motor hat bei vergleichbaren technischen Daten (gleicher Hubraum und gleiche Leistung) an Spritzigkeit zugelegt und vibriert nicht mehr so stark. Der neue Alurahmen spart 8kg Gewicht (nun 222 kg) und sowohl die Gabel  mit einstellbarer Federvorspannung) als auch das Federbein wurden überarbeitet. Das verstärkte Rahmenheck erlaubt nun 195 statt bisher 180 kg Zuladung in der in Deutschland üblichen ABS-Version. Für unveränderte 7,5 k€ gibt es die CBF im Jahr 2008 incl. ABS und Hauptständer. Auch die bereits von der KCBF bekannte Wegfahrsperre und die Single-CBS-Bremse ist bereits an Bord.

Die Verkleidung nähert sich mehr der KCBF. im Gegensatz zu dieser gibt es aber weiterhin auch eine nackte Honda CBF 600 für 300 € weniger. 

 

Reifen

Die Reifenauswahl ist für ein Motorrad eine absolute Glaubensfrage und eine der wichtigsten Entscheidungen hinsichtlich Sicherheit und Fahrspaß. Da zum Glück die letzten Test von Motorradreifen für Sporttourer einen eindeutigen Testsieger kennen, gibt es zum Reifen Roadtec Z6 aus dem Hause Metzeler keine wirkliche Alternative.

So urteilen die Tester der "Motorrad" im Vergleichstest Sport-Touringreifen in Heft 11/2006: „Ein handlicher, kurvenstabiler und sicherer Tourensportreifen, der sich in keinem Kriterium eine Blöße gibt. Metzeler Roadtec Z6 – und der Urlaub kann kommen.“

Wie auf trockenem Terrain, wo der Metzeler Roadtec Z6 in sechs der sieben Testkriterien an der Spitze liegt, gibt sich Reifen auch auf nassem Terrain keine Blöße. Gepaart mit einer überzeugenden Laufleistung ist der Reifen eindeutig die beste Wahl.

 weitere Informationen zu den erhältlichen Dimensionen und Freigaben des Testsiegerreifens Roadtec Z6

=> FREIGABE für Honda CBF 600

=> Freigabe weiterer Reifen für die CBF 600
     - Bridgestone diverse
     - Continental ROAD ATTACK & ContiSportAttack 
     - Dunlop Sportmax D208
     - Metzeler Roadtec Z6
     - Michelin PILOT POWER & PILOT ROAD
     - Pirelli DIABOLO & DIABOLO STRADA 
       (Stand 04/2006)

 

 

Preis für einen Komplettsatz incl. Montage: ca. 320 € beim HH 
-  im Discount etwas mehr als 200 €:Reifendiscount - Mopedreifen.de

 

Auch für die CBF 1000 ist der Metzeler Roadtec Z6 ein heißer Tipp (Test in Motorrad 2007/02). Für komfortbewusste Fahrer ist wegen der guten Eigendämpfung auch der Michelin Pilot Road »A” eine Empfehlung wert, was allerdings mit leichten Abstrichen bei Zielgenauigkeit und Handling erkauft wird.

Gepäcksysteme für die CBF 600

Honda CBF 600 am Feldberg

Die Spiegel habe ich mit Bernies Spiegelverlängerung, optimiert, damit ich auch ohne Verrenkungen den nachfolgenden Verkehr im Rückspiegel verfolgen kann...

Da meine CBF nicht  Travel-Paket geliefert wurde - hatte ich die Wahl, wie ich mein Gepäck transportieren will...

Für die Stadt sind Seitenkoffer nur 2. Wahl, da damit das aktive anstehen erschwert wird. Ein 35-Liter Topcase aus dem Honda-Regal hinten drauf um doch mal etwas mitzunehmen und den Helm bei einem Stop wegschließen zu können.

Etwas länger habe ich bei der Entscheidung für  Seitenkoffer gebraucht: 

Aus den umfangreichen Kommentaren im Internet scheint sich die Kombination Quick-Lock von SW-Motech zusammen mit Krauser K4-Koffern (42 Liter - LBH: 53*31*42cm) als sinnvolle Kombination herauszukristallisieren. Für Ästheten kann die Blende  am Koffer in Motorradfarbe lackiert werden.
Wegen der besseren Integration ins Motorrad und der damit geringeren Baubreite habe ich mich allerdings für die 29-Liter-Koffer von Honda entschieden (ebenfalls in Motorradfarbe verblendet) - bei meinem Einsatzzweck als Solomaschine ist das Volumen hoffentlich ausreichend...

 

 

Navigation

... und ein Schönwetter-Navi aus dem Hause Medion an den Lenker für Touren ohne ständiges Karteumblättern...

Die 12V-Steckdose von Louis (für 14,95 €) wurde spritzwassergeschützt mit den beigelegten Kabelbindern an der Plastik-Innenverkleidung befestigt, die sich bei Bedarf recht preiswert wieder ersetzen lässt. Damit ist die Kabelführung zum Navi recht einfach zu lösen...

Als Lenkerhalterung für trockenes Wetter dient der beim Medion Navigator 5 mitgelieferte Lenkeradapter. Das Gerät hält gut und ist hinter der Windschutzscheibe auch etwas geschützt untergebracht. Bei schlechtem Wetter wandert die Navi in die Spritzschutzhülle oder in den besser geschützten Tankrucksack. Darunter leidet dann allerdings die Ablesbarkeit des Displays...

ein paar schönen Strecken für Motorradtouren gibt es hier: 
=> Motorradtouren rund um Frankfurt  
=> Motorradtour an Rhein und Mosel

Honda CBF 600 SA mit Medion Navi

Honda CBF 600 - 12V-Steckdose in der Verkleidung rechts vom Lenker

 

Hinterradabdeckung

Da die CBF 600 im Originalzustand keine Hinterradabdeckung hat und der Plastik-Kettenschutz sehr billig aussieht, habe ich nach einem funktionalen und optisch ansprechenden Ersatz gesucht. 

Honda bietet als Originalzubehör nur eine Hinterradabdeckung für die CBF 1000 an.

Aber zum Beispiel bei JF Motorsport gibt es die Hinterradabdeckung für die CBF 600 in Originallackierung - fertig zur Montage. Zur Montage muss nicht gebohrt oder gesägt werden; die Hinterradabdeckung wird mit ABE ausgeliefert. 

Die Herstellung erfolgt unter der Eigenmarke Five Stars.

Preis dieses in Originalfarbe lackierten Teils ca. 200 €

 

Heizgriffe

... zur Vorbereitung der Herbstsaison müssen einfach ein paar Heizgriffe angebaut werden ...

Im Zubehörhandel bei Louis & Co. gibt es diverse Modelle von Daytona oder Saito für ca. 50 ... 60 Euro. Der Aktionspreis der Daytonas beträgt regelmäßig nur ca. 50 €.

Alternativ kann man die Original Honda-Heizgriffe einbauen, die für ca. 200 Euro stufenlos regelbar sind und eine Batterieschutzschaltung beinhalten. Das ist aber ein recht heftiger Aufpreis für etwas Sicherheit und ich habe mich für das Zubehörregal im freien Handel entschieden und die Heizgriffe von Daytona angebaut (der Schalter passte noch links an den Lenker und ist damit auch während der Fahrt gut zu erreichen)...

mit geheizten Händen kann der Herbst kommen...

Entscheidungshilfe und Details

 

Heizgriffe von Daytona

 

Motorschutzbügel oder Crashpads / Sturzpads

Zum Schutz vor Kratzern im Lack oder Schäden am Lichtmaschinendeckel bei einem leichten Crash oder einem Umfaller gibt es Sturzbügel z.B. von Hepco & Becker oder von SW-MoTech aber auch  die sportlichere Variante mit allerdings deutlich geringerer Schutzwirkung in Form von Crashpads.

 

Motorschutzbügel von SW MoTech

Der Sturzbügel schützt nicht nur vor Schrammen am Motorrad sondern kann im Fall eines Sturzes eventuell verhindern, dass das Motorrad auf den eigenen Fuß fällt und diesen dabei verletzt. Allerdings ist der weit ausladende Motorschutz optisch nicht gerade unauffällig.


 

Die Crashpads bzw Sturzpads (z.B. von LSL) werden mit einem motorradspezifischen Anbaukit geliefert (ca. 25 €) und kosten selber je nach Ausführung 40 ... 70 €. Die teueren Varianten sind im Carbon-Look oder verchromt und sehen deutlich besser als als die preiswerten Pads.

Ein Vergleich dieser Systeme an der CBF 600 wurde im Tourenfahrer Heft 9 2006 durchgeführt.

Auch wenn der Schutz bei einem echten Crash nicht ganz so optimal ist, habe ich die LSL-Crashpads in der Carbon-Variante gewählt.

Preis: Crash Pads ca. 60 € + Montagekit 25 € 

 

Bagster Komfortsitzbank

Aus dem Hause Bagster gibt es ein breites Angebot an Sitzbankumbauten nach jedem Geschmack.

Der Umbau funktioniert dabei so, dass eine Original-Sitzbank eingeschickt wird und nach einer mehrwöchigen Wartezeit (optimal im Winter; da gibt es außerdem 10% Rabatt) umgestaltet wieder zurück kommt.

Bei der einfachen Variante - der Komfortsitzbank - wird der Schaumstoff für Fahrer und Beifahrer optimiert und für den Beifahrer ein kleiner Sitzhöcker aufgebaut. Dazu kommt eine farbliche Gestaltung und Schriftzug "CBF" nach Wunsch. Listenpreis für diese Änderung ca. 300 €.

Mit der Maßsitzbank kann man noch einen draufsetzen und für ca. 20 € mehr die Höhe der Sitzbank für Fahrer und Sozius bzw. die Länge der Sitzfläche für den Fahrer jeweils um 2 cm vergrößern oder reduzieren. Zusätzlichen Sitzkomfort auf langen Strecken bietet die Gel-Option für ca. 70 €. 

Möchte man auf die Wirren eines Geschäftes mit einem französischen Vertragspartner verzichten, so bieten einige deutsche Firmen die Abwicklung der Sitzbankumbauten und ein unbedingt zu empfehlendes Probesitzen an:
=> )JK-MOTO Jens Kesper · 35066 Frankenberg (Eder)

Ggf. kann der freundliche Hondahändler mit einer Sitzbank aushelfen, dass während des Umbaus weiterhin mit dem Motorrad gefahren werden kann oder sogar den Umbau organisieren...

endlich ist die aufgehübschte Sitzbank montiert und die ersten Kilometer damit zurückgelegt. 

Der erste Eindruck ist sehr gut: durch das Aufpolstern des Fahrersitzes kann ich meine 1,90m Körpergröße besser auf dem Motorrad verteilen, der Höcker am hinteren Ende des Fahrersitzes gibt einen guten Halt - insgesamt optisch und gefühlsmäßig ein echtes Plus! 

Mittlerweile hat sich die Bagster-Sitzbank auch auf mehreren längeren Touren als sehr bequem erwiesen - besonders die bessere Abstützung der Lendenwirbelsäule durch den Höcker ist für mich Gold wert...

 

Zubehör Endtöpfe für die CBF 600

Gegenüber dem Honda Originalauspuff lassen sich mit Nachrüstlösungen aus dem Zubehörhandel einige Vorteile erzielen:
weniger Gewicht
mehr Leistung & Drehmoment
besserer Sound

In Heft 10/2006 hat Motorrad News 10 Zubehör-Endtöpfe getestet. Das in Summe beste Paket bietet aus meiner Sicht der Remus Power Cone - andere Alternativen:

Holeshot Master - gute Performance, guter Sound, preiswert
Laser Duo Tech - gute Performance, guter Sound, schwer
Streetfighter - leicht, billig, mit Kat 7 PS weniger Leistung
Akrapovic SP - super Sound, sehr leicht, perfekte Verarbeitung
IXIL Conical - schwächer als Serienanlage
BOS Oval Alu - super Sound, sehr leicht, perfekte Verarbeitung
Nikko Supersport NX - gute Leistung, guter Sound, schwer
Speed Pro Cobra - schlank, laut, geringe Leistung
Sebring GP6 - Leistung und Verarbeitung gut, leicht
Honda Original Endtopf Remus Power Cone mit Kat
Leistung:    78,2 PS 80,1 PS (+2,4%)
Drehmoment: 60 Nm 60,3 Nm (+0,5%)
Gewicht: 4,4 kg 3,1 kg (-30%)
Sound: 89 db (A) 90 db (A) - agressiver als das Original
Material: Edelstahl Edelstahl oder Titan

 

Bugspoiler

 interessanter Bugspoiler aus Frankreich mit Zusatzscheinwerfern für ca. 310 € in Motorradfarbe lackierter Spoiler von JF moto für  299 € Der in Carbon oder schwarz verfügbare Bugspoiler von PUIG Eine Vollverkleidung incl. Bugspoiler, die ich in Österreich gefunden habe; Preis 559 €

Bugspoiler gibt es aus den unterschiedlichsten Materialien, mal mit ABE, mal mit Gutachten zum Eintrag und das rechte Bild zeigt eine Vollverkleidung, die natürlich ihren Preis hat. Der Spoiler mit Lampen im linken Bild ist auch recht interessant, habe ich aber bisher nur in Frankreich gefunden...

 

 

Touringscheibe - als besserer Ersatz für die original Honda Windschutzscheibe

   

Auf dem Zubehörmarkt gibt es z.B. die beiden Verkleidungsscheiben vom MRA (einmal mit und einmal ohne Spoiler) Ermax und PUIG. In diversen Foren wie z.B. dem Honda-Board, aber auch in den Motorradzeitschriften (z.B. Motorradfahrer Heft 06/2006) werden die diversen Zubehörscheiben zur Honda CBF 600 kontrovers diskutiert. Da auch mir bei meinen 1,90 m Körpergröße der Windschutz nicht ganz optimal gefällt, habe ich nach einer funktionalen, aber auch optisch ansprechenden Alternative zum Original gesucht - Ergebnis: Ich lasse erst mal das Original an der Maschine und versuche ggf. später mal die PUIG Racingscheibe...

Touringscheibe 

Höhe und Breite in mm

PUIG Racing Scheibe
Preis 60 €
Anbieter: Louis
77 mm länger als das Original von Honda - Schutz bis ca. 150 km/h besser als beim Original, etwas lauter als das Original
die Scheibe ist schwarz getönt
MRA Touringscheibe
Preis 76 €
475 (+62)
etwas höher als das Original und am oberen Ende aerodynamisch nach oben ausgeformt zur besseren Vorbeileitung des Windes am Helm - das Ergebnis ist lt. Testbericht allerdings nicht so gut und die Windgeräusche sind recht laut

MRA Vario Screen
Preis 120 €

450 (+37)
mit 7-fach verstellbarem Spoiler an der oberen Kante zur optimalen Anpassung an den Fahrer und Vermeidung von Turbulenzen - ob man mit der Optik leben will, muss man mit sich selber ausmachen, der Windschutz ist sehr gut...

Honda Original - in hochgestellter Position habe ich Verwirbelungen im Bauchbereich; die Geräuschentwicklung ist ok - bei längeren Autobahnetappen nutze ich Ohrstöpsel 

 

Kettenöler

Für den Vielfahrer oder den bequemen Motorradfahrer (oder den bequemen Tourenfahrer) gibt es diverse mehr oder minder ausgereifte Systeme, die den Job übernehmen, die Kette regelmäßig während der Fahrt zu ölen. Dies verbessert die Haltbarkeit der Kette deutlich und ist im Vergleich zu einem regelmäßigen Schmieren der Kette per Kettenspray deutlich preiswerter. Die folgenden Systeme sind natürlich ab und an auch preiswert über ebay zu bekommen. Für diejenigen unter uns, die lieber schrauben lassen, übernimmt auch der freundliche HH den Einbau gern Beschaffung und Einbau eines automatischen Kettenschmiersystems  

Folgende Kettenöler gibt es derzeit auf dem Markt:

Scottoiler - funktioniert zeitgesteuert über Anschluss an Motorunterdruckleitung

Kettenöler - elektro-mechanisches System aus Österreich

PRO-OILER - elektronische Ansteuerung einer Pumpe über Geschwindigkeitssensor

McCoi Kettenöler - Bausatz für ein System mit Temperatursteuerung und Feuchtigkeitssensor

...

 

Musterrechnung: Jahreskosten für eine Honda CBF 600 je nach Fahrleistung

Motorrad fahren ist deutlich preiswerter als Auto fahren, aber auch nicht zum Nulltarif zu haben. Als Orientierung habe ich mal die jährlichen Kosten für Fahrleistungen von 5.000, 10.000 und 15.000 km zusammengestellt. Ohne Wertverlust und die Ausgaben für sonstiges Zubehör und Bekleidung liegen die Kosten je nach Fahrleistung um die 20 Cent pro Kilometer. 

Kosten Fahrleistung  5.000 km Bemerkung
zu 5.000 km
Fahrleistung  10.000 km Fahrleistung 15.000 km
Steuern:      44 € Zulassung 04-10 44 € 44 €
Versicherung 280 € 125%-Einstufung und 
Teilkasko mit 300 € SB
Zulassung 04-10
280 € 280 €
Inspektion  85 € (1/2 kleine + 1/2 große Inspektion) 170 € 255 €
Reifen (vo. + hi.)  285 €  (ca. 1/2 Vorderrad + 3/4 Hinterrrad) 570 € 855 €
Kettensatz              38 € (1/5 Kettensatz) 76 € 114 €
Bremsbeläge         30 € (1/5 Bremsbelag) 60 € 90 €
ZW-SUMME 762 € 5,45 l Verbrauch & 
1,20 € / Liter Benzin
1.200 € 1.638 €
Benzin 327 €   654 € 981 €
SUMME           1.089 €   1.854 € 2.619 €
Kosten pro Kilometer in Cent 21,8 Ct   18,5 Ct 17,5 Ct

 

Bei monatlich nicht einmal 50 € Kosten für Versicherung und Steuer kann man vor dem Hintergrund der immer länger werdenden Motorradsaison und der milden Winter in den letzten Jahren die Sinnhaftigkeit von Saisonkennzeichen diskutieren. Mit dem Verzicht auf das Motorradfahren in den Monaten November bis März werden z.B. 250 € gespart. 

Für den ambitionierten Schrauber - also nicht für mich - gibt es mit der 190-seitigen Reparaturanleitung zur Honda CBF 600 ein Standardwerk mit Informationen zu Wartung und Pflege, Reparatur, Zubehör bis hin zur richtigen Ausstattung der Hobbywerkstatt. 

 

 

Testberichte zur Honda CBF 600

Fahrbericht: Honda CBF 600 - REISE MOTORRAD: 2004/3
Beflügelte Träume „Quadratisch. Praktisch. Gut.“ heißt seit Jahren der Slogan einer Schokoladenmarke. Wäre die CBF quadratisch, stünde ihr diese Generalaussage gut zu Gesicht. Sie ist praktisch. Real. Unkapriziös. Und sie ist gut...
umfangreicher Testbericht auf OMA-live
Fazit: Mit der neuen CBF 600 /S hat Honda nicht nur preislich ein heißes Eisen im Feuer. Mit ABS und zahlreichen Verstellmöglichkeiten ist sie das erste Großserienmotorrad der Mittelklasse, das über diesen Sicherheitsbonus verfügt. Weiter bietet sie großen wie kleinen Fahrern einen bequemen Sitz- und Arbeitsplatz. Der Verbrauch von 5,8 Liter Normalkraftstoff geht ebenfalls in Ordnung. Da ist es leicht zu verschmerzen, dass die Abgase lediglich über einen U-Kat bereinigt werden. Die Euro2-Hürde schafft sie auch so. Mehr Bike braucht eigentlich kein Mensch.
Top Test Motorradonline
Mit der neuen CBF 600 versucht Honda ganz gezielt, sich an bisher möglicherweise vernachlässigte Motorrad-Kundschaft zu wenden: Einsteiger und Wiedereinsteiger. Die CBF ist preisgünstig, verfügt über variable Ergonomie - Sitz, Lenker und Verkleidung sind verstellbar - und glänzt mit dem Sicherheitsmerkmal ABS...
Testfahrt Honda CBF 600 auf Youngbiker.de
...Honda hat es geschafft, ein technisch hochwertiges, modernes, gut aussehendes und zu allem auch noch preislich attraktives Motorrad (6.190 € in der Naked-Version, 6.490 € halbverkleidet) auf den Markt zu bringen. Eine 34 PS-Version ist übrigens ab Werk kostenfrei erhältlich. Man darf gespannt sein, wie die Konkurrenz jetzt reagiert. Die CBF ist absolut überzeugend für Einsteiger, Wiedereinsteiger oder einfach solche, die ein günstiges und wirklich gutes Motorrad suchen.
Fahrbericht aus ADACmotorradwelt 4/2004: Honda CBF 600
... Honda hat mit der CBF 600 ein Motorrad gebaut, auf dem man sich nach wenigen Minuten mühelos zurecht findet. Seine Ausgewogenheit erleichtert Wiedereinsteigern (und nicht nur denen) die Entdeckung des Fahrvergnügens. Und wenn sie später mehr (PS) wollen, können sie ja die Pferde wechseln. Honda hat noch mehr im Stall...
Überblick bei testberichte.de
Der Sport-Tourer wurde von 5 Testredaktionen auf Herz und Nieren untersucht und summa summarum für gut befunden, denn er erhielt überwiegend positive Gesamturteile. Bei der Beurteilung konnte der Honda CBF 600 S als positivsten Wert die Note 655 von 1000 Punkten von der Zeitschrift Motorrad (16/2004) erreichen. Die Zeitschrift Motorrad (26/2005), die den umfassendsten Test mit 10 anderen Produkten unter dem Titel "Die 10 Bestseller" durchgeführt hat, platzierte der Honda CBF 600 S auf Rang 9.
Test auf traumrouten.com
Wer nicht dem allerneuesten Trends hinterherlaufen muss und wem auch moderate Leistungen diesseits der 1PS pro kg Grenze genug sind, dem bietet Honda mit der CBF 600 ein äußerst handliches, einfach zu fahrendes, bequemes und durchaus flottes Motorrad zu einem konkurrenzlos günstigem Preis an. Dass auch "alte Hasen" mit der CBF 600 ihren Spaß haben können, zeigt, dass Honda mit diesem Modell einen goldrichtigen Weg eingeschlagen hat.
Kurztest auf Motorräder 24
Die neue Honda CBF 600 sowie ihre verkleidete Schwester, zu erkennen am „S“ in der Typenbezeichnung, bieten reichlich Features, die es so in der Mittelklasse bisher noch nicht gab...
Fahrbericht: Honda CBF 600 S Mod. 2004
"...Mit der CBF können auch Anfänger nach kurzer Zeit recht zügig ums Eck stechen....Die CBF ist die Gutmütigkeit auf zwei Rädern....Die CBF passt auch und gerade für Fortgeschrittene..."
Vorstellung des Konzeptes der CBF 600 bei Zweirad Grisse
=> Online-Zubehörshop
Daten zur CBF 600 auf Krad24

 

 

Site Search


  


 


- Testberichte und weitere Informationen rund um die Honda CBF 600 SA (Motorradforen, Online-Shops)
- Zubehör zu Honda CBF 600 & Honda CBF 1000, sowie andere Motorräder von Honda
- Motorradtouren rund um Frankfurt (Odenwald, Taunus, Vogelsberg, Weiltal, ...), Tourplanung am PC
Tourenparadiese, Touren ins Ausland, Gruppenregeln, Motorradbücher
- Tourbeschreibung Motorradtour Rhein & Mosel 
- Motorradbekleidung - allgemeine Tipps & Links
  

Disclaimer  -  Feedback  -  Impressum  SiteMap  -  SiteIndex  -  Linkliste                     Stand: 08.09.14